Positive Leadership

Unternehmer:Innen oder Selbständige (Rechtsanwalt:ältinnen, Steuerberater:Innen, Ärzt:Innen) mit hoher Ausprägung von Selbstsicherheit, Erfolgsorientierung, Widerstandfähigkeit, Optimismus und Followership verhalten sich unterstützend, flexibel und passen sich besser organisatorischen Veränderungen an.

Ihr Fokus ist auf Stärken und Möglichkeiten gerichtet und sie meistern Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit.

Ihre Arbeitnehmer:Innen haben eine signifikant höhere Leistungsbereitschaft, Zufriedenheit, Bindung ans Unternehmen (die Kanzlei, die Ordination) und engagieren sich über festgelegte Zeiten hinaus.

„Alles, was wir erreichen, hat immer mit anderen Menschen zu tun. Um selbst erfolgreich zu sein, zahlt es sich aus, anderen Menschen dabei zu helfen, erfolgreich zu sein.“

Ihr Mehrwert als Unternehmer:In

Sie erfahren, was möglich ist, damit Ihre Mitarbeiter:Innen engagierter, Ihre Kund:Innen, Mandant:Innen, Patient:Innen loyaler und Sie erfolgreicher, entspannter und glücklicher werden können!

Positiv Leadership ist ein Führungsstil, bei dem Führungskräfte (Unternehmer:Innen, Selbstständige) fokussiert auf die individuellen Stärken ihrer Mitarbeiter bauen und diese fördern.

Aufgrund der Führungsforschung wird deutlich, dass Mitarbeiter:Innen, die stärkenorientiert geführt werden, nicht nur zufriedener und engagierter sind und sich mehr mit dem Unternehmen identifizieren, sondern auch bessere Leistungen erbringen. Mitarbeiter:Innen in einer Positiv Leadership Kultur verhalten sich unterstützend und flexibel und können sich besser an organisationale Veränderungen anpassen.

P- positive Emotionen,
E- Engagement,
R- Positiv Relationship,
M- Meaning,
A- Accomplishment

Eine hohe Ausprägung in den PERMA-Faktoren geht nachweislich mit einer positiven Grundstimmung einher. Das hat einen großen Einfluss darauf, wohin sich die Aufmerksamkeit richtet: In positiver Stimmung werden signifikant mehr Stärken erkannt und Lösungen gefunden, Herausforderungen werden besser gemeistert. Davon profitiert nicht nur die einzelne Person, es verändert das ganze Organisationsklima, was sich wiederum auf die einzelne Person auswirkt. Eine positive Aufwärtsspirale entsteht.

We are powerfull!

Erfahre Sie, wie Ihr Team engagierter, Ihre Kunden:Innen loyaler und Sie als  Unternehmer:In noch erfolgreicher und glücklicher werden können!

Alles, was Sie erreichen, hat immer mit anderen Leuten zu tun!

Wenn Sie erfolgreicher sein möchten, dann helfen Sie anderen dabei, dass sie erfolgreich werden!

Sie erhalten im Seminar Antwort auf folgende Fragen:

  • Wie beeinflussen die eigene Haltung und das wording den Erfolg und die Performance Ihrer Mitarbeiter:Innen bzw. Ihres Teams?
  • Wie funktioniert das Motivationssystem unseres Gehirns?
  • Was können Sie tun, damit Ihr Team engagierter ist und Sie als Unternehmer:In mehr Zeit für sich haben?
  • Wie können Sie Ihre Ängste und Zweifel als Unternehmer:In bei schwierigen Herausforderungen schneller überwinden?
  • Wie können Sie als Unternehmer:In dazu beitragen, die Krankenstandstage der Mitarbeiter:Innen zu senken?
  • Wie können Sie Stress, das gefährlichste Ding im Leben, bewältigen?
  • Wie können Sie vom Pessimisten mehr zum optimistischen Denker werden?

Zielgruppe

Unternehmer:Innen und Selbstständige, die den Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt annehmen und sich rechtzeitig „smarte“ tools und skills für mehr unternehmerischen und persönlichen Erfolg aneignen wollen.

Gerne stelle ich auch individuelle Seminare und Trainings zusammen und biete Vorträge und Einzelcoachings zu meinen Themenbereichen an!

Freue mich, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie sich für ein Erstgespräch bei mir melden, um zu besprechen, was noch alles möglich ist!

Neuroplastizität des Gehirns – Erfolg beginnt im Kopf!

Neue Gedanken, neue Glaubenssätze, neue Gewohnheiten und neue Verhaltensweisen ändern nachweislich die eigene Hirnstruktur und unterstützen Sie dabei, mehr von dem zu bekommen, was Sie wirklich wollen und Sie als Unternehmer:In noch erfolgreicher und gelassener macht!

Inhalte

Mindset – die eigene Haltung reflektieren und weiterentwickeln
Fokus – die eigene Wahrnehmung schärfen
Kommunikation – Interne und externe
Resilienz-mentale Stärke gegen Ängste, Zweifel und Stress
Erfolg – 2 Grundbedürfnisse
Humor und Spiritualität in der Führung
Die Kraft der Resonanz

Bei dieser Variante schätzt sich die Führungskraft bezüglich der sechs PERMA-LEAD®Faktoren ein. Diese Faktoren zeigen einen maßgeblichen Teil der Verhaltensweisen einer Führungskraft.

Im Vergleich zum Benchmark von hunderten Führungskräften wird ersichtlich, inwiefern die Führungskraft bereits aktiv für ein positives Arbeitsklima sorgt, die Potentialentfaltung bei den MitarbeiterInnen und den Einsatz ihrer individuellen Stärken fördert.

Daraus lassen sich in einem Auswertegespräch konkrete Maßnahmen ableiten.

Diese Variante bildet das Selbstbild, das Fremdbild sowie nachweislich erfolgsfördernde Management-Kompetenzen und karriereförderliche Verhaltensweisen ab. Die Passgenauigkeit wird durch sechs zusätzlich wählbare individuelle Fragen erhöht.

Das PERMA-LEAD® 360° Feedback stellt somit eine erweiterte Variante der PERMA-LEAD® Potentialanalyse dar, wobei zur Erfassung des Selbst-Fremdbilds die Selbsteinschätzung der Führungskraft sowie Fremdbeurteilungen wie die der MitarbeiterInnen, KollegInnen gleicher Ebene und der vorgesetzten Führungskraft zur Beurteilung des positive Leadership Führungsstils herangezogen werden.

Die Selbsteinschätzung wird den Fremdeinschätzungen gegenübergestellt, so dass ein direkter Vergleich möglich wird. Darüber hinaus werden Managementkompetenzen erfragt, die unabhängig von der Führungsaufgabe für alle Personen im Management relevant sind und nach den Ergebnissen wissenschaftlich fundierter Forschung eine Verstärkung des Führungserfolges bewirken.

Gleiches gilt für die Fragen zu karriereförderlichen Verhaltensweisen, die optional vorgegeben werden können, um somit z. B. junge Führungskräfte optimal fördern zu können. Ebenfalls im PERMA-LEAD 360° Feedback sind sechs zusätzliche Fragen enthalten, die je nach Bedarf individuell verändert werden können. So ist es z. B. möglich, mittels der Zusatzfragen zu überprüfen, wie erfolgreich die Implementierung bestimmter Personal- oder Organisations-entwicklungs-maßnahmen verlaufen ist oder inwiefern die Leitwerte des Unternehmens tatsächlich von ihren Führungskräften an die MitarbeiterInnen weitergegeben werden.